27.06.2017

Sommerlicher Hitzeschutz

Draußen heiß - drinnen kühl

Wenn im Sommer die Sonne so richtig vom Himmel brennt, dann klettern auch in Häusern und Wohnungen die Raumtemperaturen in unangenehme Höhen. Aber was dagegen tun?

Zunächst helfen ganz einfach Tipps und Tricks, die für jeden anwendbar sind:

  • Frühmorgens einmal mit Durchzug lüften und die Fenster dann bis zum (kühlen) Abend geschlossen halten
  • Rollläden, Fensterläden, Außenjalousien tagsüber schließen oder auch Markisen ausfahren
  • Viel trinken; am besten zimmerwarme Getränke wie Wasser, ungesüßten Tee oder Saftschorle
  • Handgelenke und Armbeugen kühl abduschen und einen guten alten Fächer benutzen

 

Es gibt aber auch kleinere oder größere Veränderungen am Gebäude, die helfen, Sommerhitze draußen zu halten und den Wohnkomfort dadurch erheblich steigern:

  • eine hochwertige Dreifach-Isolierverglasung
  • die Außenverschattung durch Rollläden, Jalousien oder Fensterläden
  • die Isolierung der Fassade und des Daches
  • der Einbau eines automatischen Lüftungssystems

Diese Maßnahmen werden vom Land oder vom Bund gefördert: Für den Austausch von Fenstern und Außentüren, den Einbau einer Lüftungsanlage und alle Dämmmaßnahmen erhalten Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer günstige Kredite von der L-Bank oder KfW. Bis zu 32,5 Prozent Tilgungszuschuss entlasten den Geldbeutel. Alternativ könne Sanierende auch in den Genuss eines Bar-Zuschusses der KfW von bis zu 30.000 Euro pro Wohneinheit kommen. Die Voraussetzung für alle Fördergelder ist, dass die Vorhaben zu einem KfW-Effizienzhaus Standard führen.

 

 

Im Sommer wird's schnell viel zu heiß unterm Dach

Unsere Energiespartipps für Sie im Überblick:

Hausbesitzer aufgepasst!

Infos zum Energieausweis

21.09.2017

Warmwasserbereitung

Behaglich Duschen mit wenig Strom

27.06.2017

Sommerlicher Hitzeschutz

Draußen heiß - drinnen kühl

06.06.2017

Auch an morgen denken

Gut beraten zum Wohlfühlhaus

21.03.2017

Erneuerbare Energien sind die Zukunft

Jetzt in eine zeitgemäße Heizung investieren

01.02.2017

Wärmelecks am Haus durch Thermografie orten

Rotes Licht für Wärmeverlust

27.06.2015

Halbwissen und falsche Behauptungen

Wärmedämmung: Irrtümer und Missverständnisse

01.03.2015

Seegras, Holzfasern, Schafwolle und Co.

Naturdämmstoffe haben's drauf